Die Mitteilung der Sitzungsergebnisse auf dieser Seite ist nur eine Vorabinformation und erfolgt ohne Gewähr. Veröffentlicht werden nur Entscheidungen, die am Ende der Sitzung verkündet werden.



AktenzeichenTenor
4 Ca 337/201. Die Beklagte wird verurteilt, dem Kläger eine Jahresbescheinigung für die Lohnsteuer 2019 zu erteilen und ihm Lohnabrechnungen für die Monate Dezember 2019 und Januar 2020 zu erteilen.
2. Die Beklagte wird verurteilt, dem Kläger ein wohlwollendes, qualifiziertes Arbeitszeugnis zu erteilen.
3. Die Beklagte wird verurteilt, an den Kläger 3.072,51 € brutto zu zahlen.
4. Von den Kosten des Rechtsstreits haben die Beklagte 89 % und der Kläger 11 % zu tragen.
5. Der Streitwert dieses Urteils wird auf 6.478,44 € festgesetzt.
6. Für den Kläger wird die Berufung nicht zugelassen.
4 Ca 735/201. Es wird festgestellt, dass das beklagte Land verpflichtet ist, der Klägerin ab dem 25.01.2018 Entgelt aus der Entgeltgruppe 9, Fallgruppe 1 bzw. 2 TV-L zu zahlen und die monatlichen Bruttodifferenzbeträge zwischen dem Entgelt aus der Entgeltgruppe 8 und dem Entgelt aus der Entgeltgruppe 9 ab dem 21.05.2020 bezüglich der bis dahin fällig gewordenen Differenzbeträge und ab der jeweiligen Fälligkeit mit 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu verzinsen.

2. Die Kosten des Rechtsstreits hat das beklagte Land zu tragen.

3. Der Streitwert wird auf 14.760,00 € festgesetzt.